Die bunten Störche von Oettingen

Geschrieben von Dietz Gabriele.

Am Freitag den 13. sind sie eingeflogen, die bunten Störche von Oettingen.

Der Storch hat in Oettingen eine lange Tradition, besonders in den letzten Jahren hat der Storch viel an Popularität dazu gewonnen. Es ist schon eine Augenweide in den Sommermonaten den Störchen vom Marktplatz aus zuzuschauen.

Die Oettinger Werbegemeinschaft hat den Storch als Sympathieträger aufgenommen und in vielen Oettinger Geschäften wird nun ein bunter Storch die Kunden begrüßen. Noch steht er auf etwas wackeligen Beinen, aber in den nächsten 14 Tagen wird er ein standhaftes Nest bekommen. Dann können die Besucher der Stadt und die Kunden der Oettinger Geschäfte die bunten Störche bewundern. Sie wurden in reiner Handarbeit von einem kleinen Kunsthandwerkbetrieb im zentral schwäbischen Württemberg gefertigt. Es gibt sie nur in kleinen Stückzahlen und jeder ist für sich ein kleines Kunstwerk. Die bunten Störche von Oettingen werden die Aktionen der Werbegemeinschaft in den nächsten Jahren begleiten und sicherlich viele Geschichten zu erzählen haben.


Die ersten Störche wurden am Freitag von Peter Bauer an einige Mitglieder der Werbegemeinschaft überreicht.


Die Werbegemeinschaft Oettingen freut sich auf ein buntes geklapper in der Innenstadt.

 

Übergabe der Störche in Oettingen

von Links:
Petra Wagner, Isabella Ackermann, Katja Stempfle, Ulrich Sandmeyer, Anke Eisenbarth – Wessel, Stefan Reicherzer, Peter Bauer und Anita Thorwarth.

Storchengerichte in Oettingen

Geschrieben von Dietz Gabriele.

Storchengerichte in Oettingen

Immer mehr Störche zieht es nach Oettingen, sie ziehen oft ihre Runden und schauen neugierig, was denn so los ist in der Stadt.

Vielleicht haben Sie das Foto-Shooting auf dem Marktplatz gesehen und schon die deftigen und süßen Storchengerichte entdeckt, die seit neuestem angeboten werden:

  • Der Storchennest-Salat in der Oettinger Weinstube,
  • die Storchenpfanne im Goldenen Ochsen und
  • die Storchenpizza in der Pizzeria Verdi und wer es lieber süß mag wird sicher das
  • fruchtige Storchennest oder die Storchentaler beim Rosenbäcker probieren oder
  • Storchennest und Storchenbiss im Stadtcafe’.

 

Die Idee dazu stammt aus der „BMW-Runde", dem Treffen der Bäcker, Metzger und Wirte der Stadt.

Nachdem immer mehr Storchenfreunde nach Oettingen kommen und der Stadtplan mit den aktuell 18 Storchennestern so gut angenommen wird, gibt es nun zusätzlich auf der Rückseite einen weiteren Plan, auf dem sich die Storchenfreunde kulinarisch orientieren können, d.h. wo/bei wem es „Storcheninspirierte“ Köstlichkeiten gibt. Gerne nehmen wir weitere Wirte, Bäcker oder Metzger in unseren Plan mit auf, die Kulinarisches zum Thema Storch anbieten. (dazu bitte Email an die Quartiermanagerin: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Hier der Stadtplan mit den Storchengerichten.

 

Oettinger Storchengerichte

Auf unserem Bild präsentieren Werner Proschek (Stadtcafe’), Anja Friedel (Leiterin der Tourist-Info), Markus Kühnel (Rosenbäckerei), Sabine Koloska (Quartiermanagerin „Soziale Stadt“), Michael Jung- Bissinger (Goldener Ochse) und Petra Wagner (1.Bürgermeisterin) einige der Oettinger Storchengerichte. 

Hier der Storchensalat aus der Weinstube und die Storchepizza vom Verdi:

Storchensalat Weinstube Storchenpizza Verdi 
Die Storchentorte und das süße Storchennest vom Stadtcafe:  
Storchentorte vom Stadtcafe süßes Storchennest vom Stadtcafe
Feedback